aaaa
aaaa
Hochprofitable Marktanalysen und Tradingsignale
                 Hochprofitable Marktanalysen und Tradingsignale 

DAX - Chartanalyse / weekly

DAX-Signal Tradingsignal Chart Signal Trading HS Struck DAX - Wochenchart ab 08.08.2022 (Beispielanalyse)

                                              DAX:

 

Nach dem phänomenalen Monat Juli mit seinen + 700 Punkten Kursanstieg des DAX zeigt sich auch der laufende August bisweilen von seiner freundlichen Seite. Bis auf sportliche 13792 Indexpunkte kam der DAX in der vergangen Woche schon voran. Damit ist die angesagte Minimum-, wie auch die Normalkorretur der vorausgegangenen Abwärtswelle seit 14925 bis 12390 (Jahrestief) bereits absolviert. Erstere lag mit dem 38-%-Retracement bei 13359 Punkten, Letztere mit dem 50-%-Niveau bei 13658 Punkten. Etliche aus dem Juni-Abschwung offen gelassene Abwärtsgaps sind dabei geschlossen worden, zuletzt dasjenige vom 10. Juni zwischen 13648 und 13749 Punkten. Das war stark, nun wird es aber schwieriger. Wir reden bisweilen "immerhin" über einen Wiederanstieg von gut 1400 Indexpunkten seit dem Jahrestief vom 05. Juli. Nicht eben schlecht für gerade einmal einen Monat seither.
 
Oder aber auch zu viel des Guten? Nach oben hin gibt es erst einmal nur noch "Kürziele". Eben keine Pflichtübungen, die sind nun absolviert. Nur stabil oberhalb der Normalkorrektur von 13658 Punkten käme noch 13957 als 62-%-Korreektur ins Spiel. Und in der Tat wäre darüber auch noch ein Abwärtsgap zwischen 14121 und 14186 Punkten offen. Ein Closing ist hier aber mehr als fraglich (damaliges Breakaway-Gap). So möge der DAX doch erst einmal zeigen, wie er sich zwischen den beiden erstgenannten Retracements von 13658 und 13359 behaupten wird. Oder ob überhaupt. Und "wie ernst" die Marktteilnehmer es mit der Überwindung des Abwärtstrends vom Jahresbeginn und der 50-Tage-Durchschnittslinie wirklich meinen.
 
Was vor gut einem Monat so etwas wie ein "Screaming Buy" war, ist m.E. nun bis auf weiteres wieder ein Trading-Markt. Gut für uns.
 
 
Die aktuelle Dow-Jones-Wochenanalyse erhalten Sie über den Newsletter bzw. das Kontaktformular.         

 

Im HS-Tradingservice sind nun mehr als 15 Jahre in Folge positive Jahresergebnisse (auch in Jahren eines stark fallenden DAX, Ausnahme war 2018, dort nur im Positionstrading) erreicht. 12 Jahre davon (außer 2012, 2018) gab es zudem eine deutliche Outperformance ggü. dem DAX. Die Performancerechnung erhalten Sie regelmässig per Mail, via Newsletter oder Kontaktformular.
 
 
Holger Struck HS hslivetrading trading Börse DAX Holger Struck

Ihre erste Adresse für Markttechnik &  Börsenanalysen